gallery/buch mit brille und lesezeichen
gallery/lachend lernen

Lesetraining

 

 

Warum ist Lesen im Zeitalter von Hörbüchern und Filmen so wichtig?

 

Nun, Lesen, ganz allgemein gesehen, regt die Fantasie an. Ich kann mir das Gelesene meist in meinen eigenen Bildern vorstellen, Jeder hat z.B. so seine eigene Vorstellung vom kleinen, süßen Hund mit den lustigen Augen. Oder von einer lauen Sommernacht.

Ich kann mir selbstständig Wissen aneignen. Alles, was mich persönlich interessiert.

Lesen fordert das Gehirn ideal und trainiert auch das Gedächtnis. Damit bleibt man fit bis ins hohe Alter.

Außerdem ist Lesen heute mehr denn je wichtiger Bestandteil, sowohl für den schulischen, als auch für den beruflichen Erfolg. Es ist nicht nur Zeitvertreib oder Aneignung von Wissen, es bedeutet auch, dass man aktiv am Gesellschaftsleben teilnehmen kann.

In meinem Lesetraining üben wir nicht ur das Lesen einzelner Wörter oder Texte, sondern trainieren auch mit viel Spaß das Verstehen dieser. Wir verknüpfen Gelesenes mit Informationen oder lassen Bilder entstehen.

Reizloses, monotones Lesen verwandeln wir in lebhaftes oder interessiertes Lesen.

Das allseits bekannte Schlagwort "Lesen ist Kino im Kopf" soll lebendig werden.

 

Lesetraining:

 

Wir beginnen mit einem "Warm Up", in dem wir die Konzentration und Aufmerksamkeit herstellen. Sozusagen das Gehirn aufwecken. Danach geht es weiter mit witzigen Rätseln, spaßigen Spielen, Reimen und Geschichten oder Texten.

Auch der Wortschatz kommt nicht zu kurz. In verschiedenen Übungssequenzen erweitern wir diesen Schritt für Schritt.

Die gelesenen Texte werden besprochen, damit sichergestellt wird, dass diese verstanden wurden und kein Wort unklar ist. Somit wird u.a. auch das sinnerfassende Lesen trainiert und die Kinder motiviert, sich über Gelesenes Gedanken zu machen. 

 

Das Lesetraining ist für leseschwache Kinder, bzw. für Leseanfänger gut geeignet. In entspannter, lustiger Atmosphäre kann "Lesen" gelernt, bzw. trainiert werden.

Wer kein Lesetraining absolvieren möchte, kann auch sehr gerne einen Lese-Workshop besuchen. Diese Dauern ca. 10 Stunden und haben ein spezielles Thema zum Inhalt.

Diese Lese-Workshops eignen sich für Kinder die bereits ein bisschen lesen können, dieses aber verbessern möchten. So, wie auch ein Sportler trainiert, damit er nicht aus der Übung kommt und noch besser wird.

Das Lesetraining findet im Einzeltraining statt, Lese-Workshops können auch im Minigruppentraining absolviert werden. 

 

Lese-Workshop für krimibegeisterte Kids der 3./4. Klasse

Wir erfahren Interessantes über z.B. Polizeihunde oder Fingerabdrücke, lesen verschlüsselte Botschaften und kreieren unsere eigene Geheimschrift. Lustig wird es, wenn wir versuchen, anhand einer "Täterbeschreibung" ein Phantombild zu zeichnen (jeder so gut er kann!!). Aber auch das eine oder andere Rätsel wird gelöst.

Am Ende gibt es selbstverständlich einen Detektivaussweis und eine Urkunde.

 

Lese-Workshop "Pferdeliebe" (2. Klasse)

Ein Workshop rund ums Thema Pferdeliebe. Wir lesen gemeinsam lustige Geschichten, aber auch interessante Texte über Pferde, Pferderassen, Pferdepflege, usw. stehen am Plan. Selbstverständlich werden auch in diesem Workshop Rätsel gelöst! Außerdem gibt es einen Lese-Pass, in dem wird jede Stunde etwas hinein geklebt, gemalt, geschrieben, ...

Am Ende gibt es eine Urkunde.

 

Lese-Workshop "Ein Schuss, ein Tor! Fußball ist toll!" (2./3. Klasse)

Hier steht selbstverständlich das Thema Fußball im Vordergrund! Lustige oder auch spannende Geschichten werden hier gelesen, aber auch interessante Fakten und Wissenswertes sind Inhalt. 

Auch in diesem Lese-Workshop darf am Ende eine Fußball-Urkunde nicht fehlen.

 

Selbstverständlich werden auch "saisonale" Lese-Workshops (wie z.B.: "Grusel und Gespenster", "Wundervolle Weihnachtszeit", "Hasen, Hasen überall Hasen", "Sommer, Sonne, Ferienspaß", etc.) angeboten. Hierzu informiert der Newsletter!

 

Anmeldungen und Trainingseintritt sind jederzeit nach Terminvereinbarung möglich! 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat."

- Helen Hayes-

gallery/bücherstapel