gallery/lachend lernen

 

Lernpraxis

 

 

Manchmal verfliegt die Freude an der Schule bereits nach relativ kurzer Zeit. Motiv dafür könnte sein, dass das mit dem Schreiben-, Lesen oder Rechnenlernen nicht so recht klappen will.

 

So sehr sich ihr Kind auch anstrengt, es schaut dabei nicht das gewünschte Ergebnis raus. Das ist selbstverständlich wenig motivierend und das Interesse Neues zu lernen und die Neugierde am Lernen verebben. Oft lassen sich auch Kinder vom sprichwörtlichen Vögelchen am Dach ablenken.

 

Die Ursachen dafür können vielfältig sein. Legasthenie, Lese-Rechtschreibstörung, Rechenschwäche, Dyskalkulie, Teilleistungsschwächen sind möglich.

 

Damit wir diesen Ursachen auf den Grund gehen können, vereinbaren Sie doch einfach einen Termin bei mir für ein kostenloses Erstgespräch. Hier nehme ich mir viel Zeit, um mit Ihnen die Probleme Ihres Kindes und die weitere Vorgehensweise zu erörtern.

 

In meiner Praxis biete ich individuelle Förderung für Kindergarten-, Vorschul- oder Volksschulkinder, Kinder in der Mittelschule oder Gymnasium an. Brauchen Sie als Erwachsener Unterstützung, so ist auch das möglich.

Zusätzlich zum Legasthenie-/Dyskalkulietraining gibt es selbstverständlich auch Grundwortschatz-, Aufsatz-, Konzentrations- und Lesetrainings, Lerncoachings und Schularbeitsvorbereitungen. Das Training erfolgt im Einzeltraining, damit Ihr Kind gezielt gefördert wird und seine individuellen Bedürfnisse erfüllt werden können. Ausnahme bilden zum Beispiel die Lese-Workshops, die können genauso in Minigruppen zustande kommen. In meinen Trainings arbeite ich auch zum Teil mit selbstentwickelten Lernspielen und Materialien, welche speziell abgestimmt sind, auf die Problemstellung der Kinder.

 

Manchmal bereitet die Angst vor Prüfungen, Tests oder Schularbeiten bereits "spürbare" Probleme , wie z.B. Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit. Oft kommt es auch vor, dass, obwohl genug gelernt wurde, und der Stoff bis kurz vor der Prüfung noch beherrscht wurde, der ganze Stoff wie weggeblasen ist. Ein klassisches Blackout. Solche Erlebnisse hinterlassen tiefe Spuren in der Lernlaufbahn eines Kindes. Bei der nächsten Prüfung kann es dann ganz leicht passieren, dass das Kind komplett blockiert ist. Auch hier gibt es  Abhilfe mittels kinesiologischer Balancen, welche auf die lerntechnischen Probleme abgestimmt sind. Informieren Sie sich bei einem kostenfreien Erstgespräch!